FDP Ortsverband

Bad Lippspringe


Hans Jürgen Schaefer

E-Mail: juergenschaefer51@gmail.com

Mozartallee 1
33175 Bad Lippspringe

Telefon: 05252 971492

Geburtsdatum: 3.2.1951
Beruf: Schulleiter
Familienstand: verheiratet

Haben Sie Fragen? Rufen Sie mich an! Schicken Sie mir eine E-Mail!

Darum engagiere ich mich politisch:
Verantwortung übernehmen, einer Partei beitreten und dann versuchen, Dinge vor Ort mitzugestalten, das waren meine Motive vor 35 Jahren in die FDP einzutreten. Das habe ich 35 Jahre gemacht und dazu stehe ich noch heute! Man muss ein Zeichen setzen gegen die allgemeine Politikverdrossenheit in unserem Land.
Warum gerade die FDP:
Diese liberalen Grundsätze haben mich schon immer überzeugt! Die individuelle Freiheit ist die Grundnorm und Basis einer menschlichen Gesellschaft. Größtmögliche Freiheit des Einzelnen im Rahmen der bestehenden Gesetze! Oder: Jeder soll nach seiner Facon glücklich werden! Privat vor Staat! Man soll nicht immer gleich nach dem Staat rufen, wenn man die Dinge selbst erledigen kann.

Das gefällt mir an Bad Lippspringe:
Die gute Luft eines Kurorts der Premium Class. Das schöne Wohnen in einem Ort, wo andere Urlaub machen! Die kurzen Wege in den Kurwald und zu den unterschiedlichen Restaurants. Die vielen Veranstaltungen (Stadtfest, Europafest ...), die unsere Innenstadt beleben und Menschen von nah und fern anziehen.

Das würde ich ändern:
Mich stören die leeren Schaufenster in unserer Fußgängerzone. Diese „Leerstände“ müssen beseitigt werden. Die Flaniermeile zwischen den beiden Kurparks muss durch attraktive, neue Geschäfte aufgewertet werden.
Wir arbeiten daran.
Mich stört die desolate Verkehrssituation an der Detmolder Straße, die Belastung durch stinkende Abgase, die Rückstaus bis zur evangelischen Kirche. Nachdem die Planungen für die Innerörtliche Entlastungsstraße, die in der ersten Phase eine ca. 20-prozentige Entlastung der Detmolder Straße gebracht hätte, von der neuen Ratsmehrheit mit einem Federstrich vom Tisch gefegt wurde, stehen wir nun vor einem Scherbenhaufen. Durch die neuen Planungen soll die Detmolder Straße schneller werden. Verkehrsbehinderndes Linksabbiegen wird abgeschafft, Straßen werden zu Einbahnstraßen – das bedeutet, verstärkter Suchverkehr im Labyrinth
der Seitenstraßen. Das bedeutet aber auch, dass mehr Autos die Detmolder Straße benutzen und somit belasten werden. Von einer Entlastung kann jetzt nicht mehr die Rede sein.
Wir wollen nach wie vor die Innerörtliche Entlastungsstraße, denn nur mit ihr erreichen wir eine wirkliche Entlastung.
Wir arbeiten daran!

 

Zurück



Druckversion Druckversion 
Suche

Auf ein Wort

TERMINE

03.05.2017Am 03. Mai 2017 Grillshow im LGS Park - ...05.05.2017Factory Talk mit Roze Özmen am 05. Mai a...06.05.2017FDP Wahlkampfstand» Übersicht

Landtagswahl 14. Mai 2017

Mitglied werden

Spenden


MITMACHEN

Pressemitteilungen (Fraktion NRW)

302 Found

Found

The document has moved here.